Startseite Foren Politik - Zentrale 'Kriegsverbrechen' durch Berufskiller Antwort auf: 'Kriegsverbrechen' durch Berufskiller

  • Webra

    Teilnehmer
    9. April 2022 um 18:39

    Hallo Modesty,

    deine beiden Links zeigen einmal mehr, das “Verbrechen gegen die Menschlichkeit” bei jeder

    militärischen Auseinandersetzung von beiden Parteien begangen werden. Aber in der Vergangenheit haben sie nie so viel öffentliche Empörung verursacht als jetzt beim Krieg in der Ukraine.

    Nach dem ich jetzt von diesen Sondereinheiten in der Ukraine gelesen habe und was sie in der Vergangenheit in der Ukraine den eigenen Landsleuten angetan haben verstehe ich das Verhalten des Ukrainischen Präsidenten bei seiner Videobotschaft für das griechische Parlament nicht. Wie kann er sich solche rechtextremen Typen für seinen Personenschutz aussuchen?

    “Kritik

    Selenskyjs Vergleich der verheerenden Zerstörungen des Krieges mit der Endlösung und dem Holocaust in seiner Rede vom 20. März 2022 sei empörend, so der israelische Kommunikationsminister Yoaz Hendel. Der frühere Minister Yuval Steinitz ordnete diesen Vergleich als „an der Grenze zur Holocaustleugnung“ liegend ein.[102]

    Der Ökonom und Publizist Yanis Varoufakis, ehemaliger griechischer Finanzminister, schrieb im “Freitag” vom 7. April 2022, Selenskyj habe sich mit seinem Videoauftritt vor dem griechischen Parlament selbst desavouiert. In der Videobotschaft war er zusammen mit zwei “Asow“-Kämpfern erschienen, die ihre Fahnen zeigten, in denen ein Hakenkreuz zu sehen war. Diese Demonstration hinterließ bei den Griechen einen fatalen Eindruck, weil sie unter diesem faschistischen Zeichen grausame Morde und Massaker erlebt hatten.[103]” Wikipedia

    • Dieser Beitrag wurde vor 10 Monate von  Webra bearbeitet.
    • Dieser Beitrag wurde vor 10 Monate von  Webra bearbeitet.
    • Dieser Beitrag wurde vor 10 Monate von  Webra bearbeitet.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.