Startseite Foren Politik - Zentrale Das Gespenst, dem die CDU vertraut Antwort auf: Das Gespenst, dem die CDU vertraut

  • Manjana

    Teilnehmer
    25. Januar 2022 um 13:55

    Dass Frau Merkel diese Einladung, wie auch die zur Ehrenvorsitzenden gewählt zu werden, ablehnte, spricht für sie. Sie wird wissen warum.

    In seiner Abgrenzung nach rechts wird es nun richtig eng. Die AfD will Herrn Otte, seines Zeichens CDU-Mann, zum BP vorschlagen. Herr Otte will ernsthaft darüber nachdenken.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/afd-kandidat-fuer-bundespraesidentenwahl-unionsfraktion-droht-max-otte-mit-parteiausschluss/28004822.html

    Nachdem Herr Merz schon die Äußerungen des Maaßen als unterhalb der Hürde zum Ausschluss verteidigt hat, steht seine Glaubwürdigkeit deutlich in Frage, wenn er nun nicht tätig wird. Wie sagte der frühere CDU- und nun AfD-Mann Gauland erst kürzlich in etwa .. “Wir müsssen den Spaltpilz in die CDU treiben. Danach koalieren.” Schaun mer mal. Diese Partei am rechten Rand im BT scheint auf dem Weg, der wohl ihr Ziel ist, zu sein.

    Die alte Bürste kennt die div. Ecken. Ob sie sie beim Fegen absichtlich auslässt, wird sich zeigen.

    Nachtrag: Nun soll es für die Entscheidung des Herrn Otte ein Zeitfenster bis zum heutigen Abend geben. Erstaunlich, dass dies überhaupt zugestanden wurde. Entscheidet er sich gegen die Nominierung gestattet man im zu bleiben oder wie?

    • Dieser Beitrag wurde vor 2 Jahren, 2 Monate von  Manjana bearbeitet.

Verstoß melden

Schließen