Startseite Foren Religion & Glauben Was könnte Religion ersetzen? Antwort auf: Was könnte Religion ersetzen?

  • P_Hermann

    Teilnehmer
    21. Januar 2022 um 20:07

    @Webra , allein auf die Gotteserfahrungen der Religionsgründer ist der angewiesen, der höchstens einen schwachen Glauben an die Existenz Gottes hat und daher auch nie versucht hat, den Glauben zur Richtschnur seines Lebens zu machen, also den Glauben nicht zu theoretisieren, sondern in die Lebenspraxis umzusetzen. Für Christen kommt noch dazu, dass das AT Voraussagen enthält, die im NT als erfüllt beschrieben werden. D. h., die Bibel beschreibt den Weg, den Gott mit den Menschen gegangen ist.

    Wie soll jemand etwas als Gotteserfahrung erkennen, wenn er die Existenz Gottes ablehnt?

    Und weil immer wieder sündige Christen quasi als gültigen Grund gelten für die Ablehnung des Glaubens, möchte ich darauf verweisen, dass durch die Taufe Menschen nicht zu Engeln mutieren, sie bleiben Menschen mit menschlichen Schwächen. Wenn man Gläubige und Ungläubige vergleichen will, dann unterscheiden sie sich darin, dass der Gläubige, der seinen Glauben im Leben umsetzt, nach einem Sündenfall wieder aufsteht und auf den Glaubensweg umkehrt, während ein Ungläubiger für eine Umkehr keinen Grund sieht.

    MfG P_Hermann

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.