Startseite Foren Open house Karl Lauterbach (Prof. Dr.) Antwort auf: Karl Lauterbach (Prof. Dr.)

  • flodderli

    Teilnehmer
    5. Januar 2022 um 20:15

    In der DDR konnten auch die Kinder der unteren Schichten studieren, wenn sie die Schulische Leistung dazu erbrachten.

    Zum Abitur bei uns damals zugelassen zu werden, war es mit einem Zensurendurchschnitt von der Note 2 kein Problem.

    Aber bei einer Durchschnittsnote von 3, da wurde schon gesiebt, denn es gab ja bekanntlich nur eine bestimmte Anzahl von Schülern pro Klasse bei der EOS (Erweiterte Oberschule)…das gleiche wie Gymnasium.

    Wir hatten das Abitur mit der 12. Klasse.

    Ich hatte den naturwissenschaftlichen Zweig gewählt.

    Aber Russisch und Latein hatten wir hier auch.

    Besonders gern mochte ich das Lehrfach Kunstgeschichte.Wink

Verstoß melden

Schließen