Startseite Foren Aktien & Co Negativzinsen Antwort auf: Negativzinsen

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    26. Juli 2021 um 14:42

    Ich sage mal, die alte Anlageregel sagt: 2 “Gehälter” auf dem Girokonto, 3 “Gehälter” auf dem Sparkonto und der Rest sollte angelegt werden. Dabei langfristig und teilweise kurzfristig um nicht geplante höhere Kosten abzudecken. Es ist also nicht neu, dass viel Geld nicht auf die Konten gehört.

    Bei der ganzen Diskussion wird m.E. eines übersehen: Die EZB will die Banken durch Strafzinsen “zwingen” Geld in den Umlauf zu bringen. Das geschieht meist durch Kredite. Doch Kredite muss jemand haben wollen. Die momentane Lage der Welt regt nicht gerade zu Investitionen an. Weder Wirtschaft noch Privatleute. Fazit: Die Banken geben jetzt nur weiter, was ihnen selbst aufgezwungen wird. Vielleicht ja auch mit der Hoffnung so wieder Geld in den Umlauf zu bringen.

    GeSa

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.