Startseite Foren Coronavirus „Die steigenden Infektionszahlen widersprechen der eigenen Erfahrung“ Antwort auf: „Die steigenden Infektionszahlen widersprechen der eigenen Erfahrung“

  • SFath

    Teilnehmer
    8. April 2021 um 20:30

    @Fritz.the.Cat… Glaubenssätze sind nur so lange ein fester Halt, sowohl für sich, als auch in einer Gemeinschaft, bis einen die persönliche Konfrontation mit der Realität einholt. Denn die Glaubenssätze ersetzen diese nicht, helfen nur, der Realität auszuweichen. Ob nun durch Ideologien, oder Einflüsterungen, die in Zeiten wie diesen stets Hochkonjunktur haben, weil Menschen lieber nach einfachen Antworten, oder Schuldigen, suchen, statt sich mit den Realitäten zu beschäftigen.

    Es würde ja bedeuten, dass man z.B. seine Gewohnheiten verändern, sogar seine Anspruchshaltung auf diese, – ggf. vielleicht auf Zeit – aufgeben muss. Das nun wieder von allen zu verlangen, um im Sinne solidarischem Gemeinsinns zum Wohle aller zu handeln, ist zu viel des Guten.
    Was hat mich nun bewogen, doch etwas zu schreiben?

    Vielleicht die erkennbare Situation, bzw. die Belastung, unseres Gesundheitssystems, auf das alle Versicherten mit gewohnter Garantie vertrauen. Von einer Triage sind wir noch weit entfernt. Doch wenn KH aktuell wieder beginnen, ihren Regelbetrieb einzuschränken, was nicht nur anstehende Op´s, auch sonst im Nachgang erforderliche Intensivpflege erfordert, um Intensivbetten für an Covid-19 Patienten frei zu halten, betrifft das z.B. auch Infarkt- oder Schlaganfallpatienten, oder solche, die a.g. zur Verfügung stehender Spende wartende Transpationspatienten.

    Also ebenso dringliche Notfälle zum Erhalt eines Lebens.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.