Startseite Foren Antwort auf:

  • Unbekannt

    Unbekannt
    25. Oktober 2020 um 10:51

    @Palmstroem – Schade, denn ich habe nichts gegen Aufklärung und Humanismus. Gerade Humanismus ist eine der wichtigsten Grundlagen der Menschheit.

    Aber es ist ein Problem der Zeit das jeder versucht jedem seine Sicht über zu stülpen – ohne dazu eigentlich aufgefordert zu sein. Dadurch entstehen gerade die Konflikte mit und zwischen den Religionen. Der Herr Möller aus dem Video hat in vielem Recht – die heute alte Sicht auf die Religionen sind schon lange nicht mehr zeitgemäß. Aber “von außen” einem religiösem Menschen anzugehen mit der “Aufklärung” wird nur den Widerstand hervorrufen. Und ganz genau das erleben wir bei jedem terroristischem Anschlag mit religiöser Motivation. Die religiösen empfinden diese aufgezwungene “Aufklärung” als persönlichen Affront, sie identifizieren sich mit der Religion. Und genau dort liegt die Ursache der überbordenden Gewalt, sie fühlen das sie als “nichts Wert” betrachtet werden, als Menschen der allerletzten Kaste. Wie Du und ich sie wirklich sehen interessiert dabei nicht, es verliert an Bedeutung.

    Wenn man die Spirale beenden will muß man die Menschen überhaupt wahr nehmen. Politiker stellen sich gern vor die Kamera und faseln was von Religionsfreiheit und so – aber wer hinhört bemerkt das man nicht ehrlich ist. Das merkt jeder das es nur ein Lippenbekenntnis ist. Und Unaufrichtigkeit ist wie Lüge, es vergiftet statt zu heilen.

    Ich habe lose Kontakte zu Muslime, einem Rabbi und auch zu Christen. Man unterhält sich viel – auch über das Problem Religion und seinen Stellenwert in der Gesellschaft. Anfangs nur heftiger Streit, fangen alle an über meine Sichtweise nachzudenken. Seit dem werden die Gespräche sachlicher. Für mich ein Erfolg, den ich mit so einigen Beschimpfungen, anfang’s, jetzt habe.

    Religion ist ein Bestandteil der menschlichen Gesellschaft. Sie wird sich ändern müssen, aber mit Geduld und nicht mit Gewalt. Es liest sich erstmal als absurd, aber man sollte vieleicht mal darüber nachdenken.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.