Startseite Foren Coronavirus VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot Antwort auf: VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot

  • SFath

    Teilnehmer
    24. Oktober 2020 um 11:54

    @Wattfrau, es nützt nichts, Relativierungen anzustellen. Warum der ÖPNV bislang “nicht” als Infektionsort angesehen wird, liegt an der Tatsache, daß ihn täglich Mio, einander fremde, Menschen anonym benutzen. Eine Nachverfolgung also schlicht unmöglich ist!

    Im Fernverkehr sind Fahrkarten oft personalisiert, Im Nahverkehr nicht. Die Orte, wo man sich anstecken kann, sind immer dieselben: zu viele Menschen auf einem Platz.

    Nachtrag:

    Ein täglicher Blick auf diese Karte zeigt mehr als eindeutig, daß DE immer mehr rote Bereiche hat.

    https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-karte-deutschland-101.html

    Da der Mensch bislang als einziger Wirt für das Virus zur Verfügung steht, muß es logischerweise etwas mit dem ihm eigenen “Bewegungsdrang” zu tun haben. Ob nun für Familienbesuch, oder Reisen, ist dabei zweitrangig. Er verschleppt es von A nach B, meist auch unbewußt. Krank wird er dann nach dem Urlaub etc. erst, wenn er wieder zuhause ist. Das ist sein ganz persönlicher ÖPNV.

    • Dieser Beitrag wurde vor 5 Monate, 3 Wochen von  SFath bearbeitet.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.