Startseite Foren Antwort auf:

  • SFath

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 15:51

    Religiöse Begründungen gehörten nicht in ein Plädoyer. Zudem dürften
    religiöse Erwägungen sich nicht gegen gesetzliche Vorgaben wenden und
    begangenes Unrecht relativieren. Einziger Maßstab für die Strafzumessung
    seien die geltenden Gesetze.

    Das – und nichts sonst!

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.