Startseite Foren Coronavirus VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot Antwort auf: VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot

  • Manjana

    Teilnehmer
    20. Oktober 2020 um 11:02

    “Für Betten und Matratzen werden wischdesinfizierbare Überzüge empfohlen.”

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Hygiene.html

    Und hier zu den Testilien

    https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_88182996/coronavirus-kann-ich-mich-ueber-kleidung-mit-covid-19-anstecken-.html

    Man müsste wohl schon den Bettbezug abziehen, das Bett an jenen Stellen anfassen wo das Virus sitzt und sich danach ins Gesicht fassen. M.E. wird das in den seltensten Fällen passieren.

    Für möglicher hielte ich im konkreten Fall, dass z.B. auf welchem Weg auch immer infizierte Zimmermädchen Spuren auf Materialien oder wo auch immer hinterlassen haben könnten. Da würde dann kaum nutzen, dass es keinen 15 minütigen Face to Face-Kontakt zu Gästen gab. Damit wurde ja die Kontaktkategorie 2 begründet. Das eigentliche Konzept der Betreiber kann noch so gut sein, mögliche Lücken wird es immer geben. Hier wäre es z.B. regelmäßig gestestet Personal. Aber das kostet natürlich. Und wenn die Testkosten sich evt. dem eigentlichen Gehalt des Personals nähern sollten, fiele dieser Konzeptfaktor schon mal hinten rüber bzw. weg. Die Betreiber werden sich hüten, so etwas öffentlich werden zu lassen.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.