Startseite Foren Coronavirus VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot Antwort auf: VGH Baden-Württemberg kippt Beherbungsverbot

  • SFath

    Teilnehmer
    18. Oktober 2020 um 11:48

    Meine Rede: Solange die Menschen darauf bestehen, zu Urlaubs- und sonstigen privaten Zwecken zu reisen, wird sich nichts ändern. Deinem Link ist zu entnehmen, daß das Beherbergungsverbot für Inlands-Reisende aus Hochinzidenzgebieten seit 9.10. – und nach wie vor – besteht. Allgemeine Kontaktbeschränkungen gelten selbstredend auch für Personal!

    Tja… das ist, wenn sich niemand daran hält, auch mit Verboten nicht zu regeln, geschweige denn mit Kontrollen.

    @Wattfrau, ich sehe keinen Unterschied. Ob nun infiziertes Personal, oder Urlauber das Virus eingetragen haben, ist am Ende völlig wurscht! Daß ein Hotel mit den vielfältigen Begegnungsmöglichkeiten vieler Menschen in geschlossenen Räumen, z.B. den Lifts, auf Fluren… dem Vorschub leistet, sollte inzwischen bekannt sein. Daß Personal in festen Gruppen und nicht überall zu wechselnden Zeiten eingesetzt werden soll, müßte auch der Betreiber wissen. Einfach deshalb, um Infektionsketten dann auch unterbrechen zu können. Das scheint hier nicht mehr möglich zu sein, also wird das Hotel komplett geschlossen.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.