Startseite Foren Open house Ganze 750 Dollar hat der angebliche Billionär an der Spitze der USA... Antwort auf: Ganze 750 Dollar hat der angebliche Billionär an der Spitze der USA...

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    28. September 2020 um 19:15

    Es war ja schon lange abzusehen, dass es mit den Finanzen des Potus nicht zum besten steht. Seine Casino-Pleiten und Golfplatz-Verluste haben ja in erster Linie die Handwerker getroffen, die zig-fach in die Insolvenz gehen mussten, wenn sie mit DT keinen Vergleich geschlossen haben. DAS waren die DEALs, von denen Trump spricht: andere über den Tisch ziehen und nie den vollen Preis für fremde Leistungen zu bezahlen.

    Ähnlich macht er es mit rechtsmäßig geschlossen Verträgen zwischen de USA und anderen Staaten. Die Verträge werden reihenweise gekündigt mit dem Hinweis, man wolle bessere DEALs für die USA erreichen….Ein sog. Dealer ist und wird kein Politiker.

    Apropos: auf CNN habe ich die Steuerzahlungen der US-Präsidenten seit Reagan nachverfolgt – nur Obama hat in einem Jahr weit mehr als eine Million Dollar an Einkommensteuern gezahlt, die anderen nicht einmal die Hälfte, wobei der “sparsame” Dealer Trump mit nur 750 Dollar den Vogel abschießt.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.