Startseite Foren Politik - Zentrale Rassismus Antwort auf: Rassismus

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    25. September 2020 um 15:36

    @rooikat Das sind Zeugen der Geschichte, deren Umbennenung nichts ungeschehen macht, schon gar nicht automatisches Umdenken, eher zum Vergessen veranlassen kann.

    Wie wahr! Für mich zeigt sich Rassismus im täglichen Miteinander und nicht in der Vermarktung von Produkten. Im Gegenteil, wenn ich bewusst ein ausländisches Produkt suche, bin ich froh, wenn ich es erkennen kann. Geschichte ausradieren ist sicher das Schlechteste was man tun kann. Doch der Hype alles einfach aus dem Gesichtsfeld zu entfernen und dann zu glauben es gibt es nicht mehr, da fällt mir nur ein – wenn ich wegschaue, sieht mich der Andere nicht – hat noch nie geklappt. Allerdings ist es sehr viel einfacher, als tatsächlich an sich und in Gesprächen auch an anderen zu arbeiten.

    Ist man eigentlich rassistisch, wenn man einen Weißen fragt wo er herkommt? Also so als Hamburger den Berliner vielleicht? Ich habe gelernt, wenn man einem ausländisch wirkenden Menschen die Frage stellt ist das schon rassistisch. Im Hype kommt keiner mehr auf die einfache Idee, dass es Interesse am Menschen sein kann.Worried

    Ja, gegen Rassismus ist immer richtig. Doch wie überall sollte es mit Maß und Ziel erfolgen und nicht blindwütig wie der Stier. Nicht das rote Tuch macht den Stier wütend, sondern die Bewegung.

    GeSa

    • Dieser Beitrag wurde vor 7 Monate, 2 Wochen von  GSaremba61 bearbeitet.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.