Startseite Foren Coronavirus Steinmeier und Spahn schlagen offizielle Gedenkfeier für Corona-Opfer vor Antwort auf: Steinmeier und Spahn schlagen offizielle Gedenkfeier für Corona-Opfer vor

  • Paesi

    Teilnehmer
    12. September 2020 um 9:43

    Mir sind da noch so ein paar Gedanken durch den Kopf gegangen wegen einer eventuellen Gedenkfeier. Nach wie vor finde ich es nicht gut, dass das Für und Wider öffentlich (Politik, Medien) diskutiert wird. Für die betroffenen Angehörigen finde ich das sehr unangemessen, wenn nicht sogar unwürdig, weil es ein sensibles Thema ist.

    Zum anderen sind auch Nicht-Corona-Betroffene verstorben, noch an der Grippe aus Alters- oder anderen Gründen. Viele mit großer Wahrscheinlichkeit auch einsam oder einsamer, als sie sich es je vorgestellt hatten auf Grund der Kontaktbeschränkungen und nicht alle Angehörigen konnten sich zu einer gemeinsamen Trauerfeier treffen. Ist deren Tod keines Gedenkens würdig? Irgendwie sind diese Menschen auch „Pandemie-Opfer“. Im Vergleich zu den knapp 10.000 waren es sicher weniger, aber Zahlen dürfen spielen keine Rolle, das wäre pietätlos und makaber.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.