Startseite Foren Rat und Tat Pflegegrad - Widerspruch Antwort auf: Pflegegrad - Widerspruch

  • philosophin

    Teilnehmer
    19. Juni 2020 um 10:27

    @Paesi, wenn du die einzige Person bist, die als private Pflegeperson infrage kommt, dann rate ich dir dringend, sehr genau zu prüfen, ob du diesen Pflegeaufwand wirklich leisten kannst. Für mich klingt das nach 24 Stundne Pflege. Wenn schon der Pflegedienst 3 mal am Tag kommt. Hier im Haus pflegt ein Sohn seine Mutter. Da kommt der Pflegedienst 2x am Tag für die körpernahen Dinge und den Rest macht er wie einkaufen, Essen kochen Wohnung reinigen, Wäsche waschen. Gesellschaft leisten. Alles zusätzlich zu seinem eigenen Hauhalt.

    Das wäre ja dann in deinem Fall genau so und außerdem hast du noch dein privates Leben mit anderen Personen.

    Ich würde ich mir, beträfe es mich, sehr genau überlegen, ob das wirklich leisten kann und wahrscheinlich zu dem Schluß kommen, dass unterm Strich neimandem wirklich geholfen ist. .

    So wie das für mich klingt, geht es um Palliativpflege und womöglich ist er in einem Heim wirklich besser aufgehoben, umgeben von Fachkräften, die auch im Notfall eher wissen was zu tun ist.

    viel Erfolg

    phil

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.