Startseite Foren Haus & Garten Rhododendron - wie zähmt man ihn auf nette Art? Antwort auf: Rhododendron - wie zähmt man ihn auf nette Art?

  • philosophin

    Teilnehmer
    7. Juni 2020 um 15:36

    @Modesty,

    vor kurzem lernte ich, dass auch Bäume vergreisen können. Das scheint bei deinem Rhododendron der Fall zu sein , da du ja schreibst, dass er innen hohl wird und schon einige Jährchen bei dir steht.

    Also gibt es zwei Möglichkeiten . 1. Möglichkeit: Raus damit und den Boden pflegen, bevor was neues drauf kommt. Ein Landschaftsgärtner hat mir mal erklärt, dass Rhododendron den Boden vergiftet und auch die Blüte gefährlich ist für manche Menschen. Der Geruch belastet herzkranke Personen. Habe ich erlebt auf einer Reha, als die Leute aus der kardiologische Fraktion beim Spaziergang im blühenden Rhododendronpark umgekippt sind. Ich habe mich darüber gewundert und nachgefragt.

    2. Möglichkeit: gnadenlos zurückschneiden auf ein kleines Grundgerüst so ca. 50 cm. Das aber vor Beginn der Vegetationsphase oder im Herbst vor dem Frost. Dann in Ruhe lassen

    Viel Erfolg

    phil

    Nachtrag: Nett ist das grad nicht .

    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Monate, 2 Wochen von  philosophin bearbeitet.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.

Sie blockieren Werbung

Sie haben eine Erweiterung aktiviert, welche das Anzeigen von Werbung unterdrückt. Um das Forum für Senioren weiterhin ungestört genießen zu können, schalten Sie den Werbeblocker für diese Seite ganz einfach völlig risikolos aus.