Startseite Foren Antwort auf:

  • philosophin

    Teilnehmer
    16. April 2020 um 13:55

    @Modesty, nachdem das nun immer mehr Menschen als ihre Idee erkannt haben, kann sich ja sowas wie eine Kultur daraus entwickeln.

    Slipeinlagen, Staubsaugerbeutel oder sowas käme mir nicht als Filter da hinein.
    In der Apotheke gibt es für sehr wenig Geld Mullkompressen; etwas teurer auch in steril. In der Packung sind jeweils 100 Stück. Es gibt sie in verschiedenen Größen.

    Wer nicht nähen kann, kauft sich Schlauchverbände in der, entweder in der Variante Trikot- die ist hautfarben; oder als gröberes Gestrick- die ist weiß.
    Da schneidet man sich nur 2 Löcher für die Ohren rein und füllt mit Filter der Wahl. Die Länge schneidet man nach eigenem Gusto. Zumindest liegt da der Filter rundherum an.
    Das Zeug ist auch waschbar.

    Ja, so geht´s.
    Was wurde ich hier doch umfassendst belehrt vor nicht so langer Zeit über die Sinnlosigkeit meiner Masken, die ich zu Hause habe: textil, mit Filtereinsatz, kochbar sogar. Ich trage sie immer dann, wenn ich mit fremden Leuten zusammenkomme.

    Schönen Tag
    phil

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.