Startseite Foren Coronavirus Gerade in den Lübecker Nachrichten gelesen, Antwort auf: Gerade in den Lübecker Nachrichten gelesen,

  • Manjana

    Teilnehmer
    9. April 2020 um 13:54

    Deinen und den Beiträgen von Paesi kann ich nur zustimmen!

    Die tickende Uhr mag als Argument gelten. Aber es gibt noch manch andere, z.B. krebskranke Menschen (auch Kinder) für die es das letzte Osterfest sein könnte. Will man sie alle bewusst einer Gefahr aussetzen, die die Uhr u.U. noch schneller ablaufen ließe? Gibt es überhaupt für letzte Male eine Altersgrenze? M.E. nicht.

    Gestern hörte ich, dass ein Arzt an Eingängen von Altenheimen Desinfektionsschleusen für Besucher fordert. Das fand ich gar nicht schlecht. Diese Gedanken sollten m.E. intensiviert und ausgeweitet werden. Vermutlich scheitert es aber auch da schon an fehlenden Kräften und!! am dazu notwendigen Material. 🙁

    Zöge sich das ganze bereits über viele! Monate hin, ok. Aber so? Vielleicht einfach nochmal das von Blue eingestellt Video anhören und an jene denken, die die Folgen bei evt. Wiederanstieg ausbaden müssten, von denen einige dann vielleicht aus div. Gründen auch nicht mehr zur Verfügung stehen.

    Die Exit-Gedanken laufen doch bereits an allen Stellen. Wer wenn nicht wir sollten in der Lage sein Geduld zu üben.

    Dass es Läden gibt, die m.E. bei Einhaltung der Bestimmungen wie sie woanders möglich sind, öffnen könnten, denke ich auch.

    Eine Freundin hat im März geheiratet, der 50. Geb. meines großen Kindes steht an. Ja die Pläne waren allesamt ganz anders und ein wenig Traurigkeit ist nicht ausgeschlossen. Aber wir schaffen das! 😉 Es gibt nämlich ein Danach! 🙂

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.