Startseite Foren Regenbogenforum Im Focus "Der schöne Orgasmus" Antwort auf: Im Focus "Der schöne Orgasmus"

  • YadeSiegel

    Teilnehmer
    10. August 2019 um 11:17

    ….hallo Madame.C
    ..hallo Ladies,

    was ich hier, bei den Damen lese, ist ja ganz gut und schön.

    Aber, auch wenn ich – nun einen Sturm – der Entrüstung auslöse, sehe ich Sex und Zusammenleben, ganz unverkrampft.

    Was ich nun mitteile ist meine ganz persönliche Einstellung.

    Wären wir Frauen ehrlicher zu uns, und zu den Männern, wäre manches leichter, oder auch nicht, sollte Frau heraus finden. Ich respektiere Frauen, die durch Vorleben von Mama und Oma, behaupten mit einem Mann klar zu kommen, weil Frau, in der Tradition, besagter Vorfahr/innen, lebt, weil das einfacher scheint, solange der Mann – Gutes Geld – nach Hause bringt.

    Was vom Staat gefördert wurde/wird, um Kanonenfutter zu gebären, und gesetzlich nachteiligen – Voraussetzungen für die Frau.
    (siehe altes Scheidungsrecht)

    Nun, ich wurde durch meine Deutschen Großeltern erzogen, die frei und ungezwungen – mit mir und allem, was zum Erwachsen werden dazu gehört – umgingen.

    Ich ging vor Jahren auf ein Fetisch – Portal, denn ich erkannte schnell, dass ein Partner, nie alle Bedürfnisse eines Partners erfüllen kann.

    Meist durch falsche Scham und… Heuchelei bedingt.

    Ich hatte ein erfülltes Leben, denn ich suchte keine feste Bindung, aber hatte Jahrelang Sexpartner für jeweils unterschiedliche Bedürfnisse.

    Zwischen uns, hatte ich festgelegt, „keine feste – persönliche Bindung“, sich rein der Lust und dem Verlangen hingeben.

    Die Männer erklärten mir, dass die Ehe nun besser liefe , da man nicht mehr so gefrustet sei.

    Meine Bedingung war, der Mann musste in harmonischer Beziehung leben, wo halt nur bestimmte Dinge, mit der Partnerin, warum auch immer – nicht möglich waren.

    Bis ich gefunden hatte, was ich suchte, war es ein Prozess der dauerte.

    Denn Männer sind nicht immer so stark, wie Frau es gerne hätte. Ich wusste, würde ich mich, doch mal für einen Mann entscheiden, würde mit dem, ganz offen diskutiert, welche Erwartungen, der jeweils andere hat.

    Bin nun seit September 2010 in so genannter „Fester Beziehung.“

    Ich war damals 59 Jahre, er sechs Jahre jünger.

    Alter und Beweglichkeit, sind sicher ein Thema, bei vielen reiferen Personen. Aber, wenn man offen und ehrlich, dem Partner bekennt was geht – nicht mehr so gut geht, wird man immer einen Weg finden, den Partner und – damit sich selbst, glücklich zu machen. Vorausgesetzt Liebe und Ehrlichkeit, erlauben das, wie bei uns beiden.

    Die meisten Männer bei Fetisch behaupteten, „darüber kann ich mit meiner Frau nicht sprechen, die ist die Mutter meiner Kinder….!“ Ich fragte dann immer, „können sie sich vorstellen, dass ihre Frau, ebenfalls – auf der Suche nach Erfüllung ist…hört eine Frau auf – Frau zu sein, weil sie Kinder geboren hat…?

    Wenn ich einen kranken Mann habe, der Sex nicht mehr gerecht wird, vorher aber alles bestens lief, muss man entscheiden, was man zu tun gedenkt.

    Aber wenn Frau – nicht zum Höhepunkt kommt, Orgasmen vortäuscht – selber schuld.

    Hilft auch dem Mann nicht, der einfach nur vera….wird, hat er das – dann wirklich verdient…und sie die Frau…verdienen Sie es -unbefriedigt zu sterben….?

    LG

    Yade

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.