Startseite Foren Rat und Tat Hilfe... Antwort auf: Hilfe...

  • Fischersfruwe

    Teilnehmer
    23. September 2019 um 17:22

    Ach Ricarda, das hast du aber gut gemacht : ) Nee, nee, ich habe sogar meine ehemalige Architektin zur Beratung mit ihm hinzugezogen (und der Nachbar hat sie bezahlt), die sich die Baupläne von ihm angeschaut hat und auch angeregt hat, dass er mir eine gewisse Entschädigung zahlt. Davon wollte er aber nichts wissen und mir war der Gedanke auch ein bisschen unangenehm. Er hat stattdessen nachbarliche Hilfe angeboten, wo benötigt. Und als meine Kletterrosen so üppig wucherten, dass sie die Haustür mit ihren dornigen Zweigen fast versperrten, hat er mir ein Stützgestell gebaut, das die Rosen wirksam zurückhält.

    Normale Bohrarbeiten sind ja noch einigermaßen erträglich. Aber wenn Stundenlang ein Presslufthammer dröhnt (siehe link: http://www.welt.de/print-welt/article334313/Vom-Ticken-der-Uhr-bis-zum-Presslufthammer.html), dann macht mich das nervlich ziemlich fertig. Als ich eben mit dem Victorhund raus Gassi ging, wünschte mir der einzige Bauarbeiter auf der Baustelle einen schönen Tag. Da habe ich ihm mein Leid geklagt. Er will versuchen, zwischen 13 und 15 Uhr weniger Lärm zu machen, damit ich meine Mittagsruhe bekomme. Meinem Nachbarn wollte er das so sagen.
    Ich bin gespannt.

    Danke für eure Gedanken und Überlegungen.
    Fifru

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.