Startseite Foren Politik - Zentrale Klar, dass die Literatur Antwort auf: Klar, dass die Literatur

  • Webra

    Teilnehmer
    13. Dezember 2019 um 23:52

    Artikel 3, Abs.3, GG." Niemand darf wegen seines ………,seiner religiösen oder politischen
    Anschauung benachteiligt oder bevorzugt werden".

    Wenn die Nobelpreiskommission ähnlich lautende
    Grundregeln in ihren Statuten hat, konnte sie
    gar nicht anders entscheiden. Was sie zu bewerten hat ist nur die außergewöhnliche Leistung des
    Auszuzeichnenden in dem Bereich, in dem er
    nominiert wurde.

    Was hätte dieser Preis denn noch für einen Wert, wenn das Komitee verkünden würde:" Wir sind einstimmig der Meinung, dass der Preis in Literatur an XYZ gehen müsste. Jedoch aufgrund seiner politischen Äußerungen haben wir davon abgesehen. Der Preis wurde deshalb dem zweit Platzierten, ABC, zugesprochen".

Verstoß melden

Schließen