Startseite Foren Politik - Zentrale Instrumentalisierung Antwort auf: Instrumentalisierung

  • philosophin

    Teilnehmer
    2. August 2019 um 19:03

    @Cocco, ich beziehe mich darauf, dass ingo.X sich an der Diskussion beteiligt hat, aus seiner Erfahrung heraus. Unabhängig davon, dass er nun Rentner ist, ist er ja nicht verblödet. Und manches was er aus seiner Berufserfahrung beschreibt ist heute noch aktuell.

    Mir schien, dass da ein Mißton hineinkam, bezogen auf seine früheren Äußerungen zur Sitiuation der Sozialpolitik bzw. manchen Sozialhilfeempfänger.

    Ich habe seine Beiträg niemals so verstanden wie hier interpretiert wurde.
    Nun, mein Bruder arbeitet im Amt und ich habe hier mehrere Bekannte, die auch in den Ämtern arbeiten und ich kenne einige persönlich, die davon schon seit sehr langer Zeit betroffen sind. Daher bin ich glaube ich ziemlich nah dran.

    Ich wollte bis zu dem Punkt zurückgehen an dem das Mißtverständnis, wie mir scheint, begann.

    Ich wollte, was ich auch formuliert habe, etwas Schärfe aus der Diskussion -jedenfalls für mich- nehmen, da sie aus meiner sicht unnötig ist.

    Daher also der Bezug zu deinem Beitrag.
    Sonst hatte das keinen Grund.

    Schönen Abend
    phil

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.