Startseite Foren Politik - Zentrale Abschaffung des Meistertitels Antwort auf: Abschaffung des Meistertitels

  • ingo.x

    Teilnehmer
    17. Juni 2019 um 10:20

    """ Haben wir keine anderen Probleme?"""

    Das ist nicht die Frage, Clandi. Meine ist: Haben die noch alle Tassen im Schrank?
    Soll heißen: In Deutschland geschieht etwas, was in einem Filmtitel deutlich wurde: "Was nicht passt, wird passend gemacht". Schulzensuren werden immer weiter hochgeschraubt, damit es möglichst viele Schulabschlüsse gibt. Da ist der Gipfel, dass die Hauptschule abgeschafft wurde. Eine Zensur "befriedigend" im Jahr 1970 ist heute eine 1,5. "Studien"-Abschlüsse (die für mich den Titel "Studium" nicht verdienen, nennen sich halt großspurig "Master" & Co. Übrigens: Auch die Arbeitgeber merken diese Art Hochstapelei und lehnen inzwischen sogar "Master" ab, weil die in Tests nciht richtig schreiben und rechnen können.
    Ich gestehe, dass ich in den letzten Tagen mal durchgeatmet habe, als ich gelesen habe, dass die Mathe-Abi-Arbeiten nicht wiederholt werden, obwohl die Schüler sie für zu schwer befunden haben. Ich nehme an, dass die Entscheider auch der Meinung waren, dass irgendwann mal Grenzen gesetzt werden müssen.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.