Startseite Foren Themen des Tages Hanau Antwort auf: Hanau

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    21. Februar 2020 um 18:54

    Carolin Ehmckes Beitrag gegen den Hass konnte ich hier nicht einstellen, auch nicht teilweise, deshalb hier der ganze Link:

    http://www.zeit.de/kultur/literatur/2020-02/rechtsterrorismus-hanau-zivilgesellschaft-widerstand-opfer

    Deshalb, liebe Laki, können wir nicht nur nach dem Staat/Verfassungsschutz rufen. Wir stehen vor einem riesigen gesellschaftlichen Problem, das von jedem Bürger bekämpft werden muss. Und wer es nicht bekämpfen will, sollte es wenigstens nicht noch befördern. Denn Mitläufer des Fremdenhasses können(ungewollt) zu Mittätern werden.

    Last but not least: Natürlich, Laki, unterstütze ich Deine Forderung nach nachhaltigem Tätigwerden der Justiz; die Öffnung von als geheim eingestuften Verfassungsschutzakten werden wir in 100 Jahren nicht erreichen, es sei denn, es gibt mal wieder Whistleblower, die den Inhalt der Akten öffentlich machen….

    ———

    Dazu passen die wenigen Äußerungen der Kanzlerin zu dem schrecklichen Geschehen, die von Severin Weiland kommentiert wurden wie folgt:

    "Kanzlerin mit Kompass

    Die klare Reaktion der Kanzlerin zeigt einmal mehr, wie wichtig Angela Merkel nach wie vor für die CDU ist. Ihr Nachfolger wird sich daran messen müssen…..

    …..Viele AfD-Politiker haben den Anschlag als Werk eines Geisteskranken abgetan, um von der rechtsextremen Gesinnung des Täters abzulenken oder diese zum psychischen Problem kleinzureden. Diese Ausrede war der Kanzlerin kein Wort wert. Sie ordnete die Tat in ihren gesellschaftlichen Kontext ein und benannte ihre Ursache mit klaren Worten: "Rassismus ist Gift, der Hass ist ein Gift.""

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.