Startseite Foren Themen des Tages Terroranschlag in Hanau Antwort auf: Terroranschlag in Hanau

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    21. Februar 2020 um 13:13

    Laki, jetzt mal vorsichtig – Bild behauptet. Ich habe dazu folgendes gefunden:

    Hanau: Tobias R. soll eine Strafanzeige beim Generalbundesanwalt gestellt haben

    Tobias R. soll zudem eine Warnung an Generalbundesanwalt Frank gerichtet haben. Letzerer werde sich im Falle von Ermittlungen „höchstwahrscheinlich mit einer Organisation anlegen, welche die derzeit mächtigste auf dieser Welt ist. Ich habe sie darauf hingewiesen, mit welchen Manipulationsmethoden zu rechnen ist.“ Weiter sollen sich im Text der Strafanzeige, die laut Bild.de 19 Seiten umfasst, auch weite Passagen des Abschiedsmanifests befinden. Dieses Manifest soll Tobias R. vor seinem Terroranschlag im Internet veröffentlicht haben.

    Und weiter:
    Hanau: Behörden sollen schon seit November über die Verschwörungstheorien von Tobias R. Bescheid gewusst haben

    16.48 Uhr: Wie Bild.de berichtet, sollen die Behörden schon seit November vergangenen Jahres über die Verschwörungstheorien von Tobias R. Bescheid gewusst haben. Denn der mutmaßliche Todesschütze wendete sich offenbar bereits im November schriftlich an den Generalbundesanwalt Peter Frank. Er soll eine „Strafanzeige“ eingereicht haben, die Bild vorliegt. In dem Schreiben vom 6. November soll der Tatverdächtige offiziell „Strafanzeige gegen eine unbekannte geheimdienstliche Organisation“ gestellt haben. Zudem soll er von der Behörde gefordert haben, „dass Sie auf mich zugehen und mit mir kommunizieren“, wird bei Bild.de aus der Anzeige zitiert.

    Das ist kein Bekennerschreiben. Das ist eine irre Warnung, die wirklich niemand ernst nehmen muss. Über Verschwörungstheorien zu wissen bedeutet nicht auch von einem Anschlag wie in Hanau auszugehen.

    Kopiert aus:

    http://www.merkur.de/politik/hanau-schuesse-schiesserei-polizei-attentat-anschlag-amok-attentaeter-weggefaehrte-hessen-zr-13549464.html

    GeSa

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.