Startseite Foren Antwort auf:

  • Philosof

    Teilnehmer
    4. Januar 2020 um 12:56

    Hallo zusammen,
    ich vermute mal dass die meisten Links, die ich – nebenbei gesagt – in der Regel aus Zeitnöten so gut wie nie lese, nicht in böser Absicht und auch nicht von "Idioten" eingestellt werden. Vielmehr vermute ich das Links zur Unterstützung der eigenen Meinung eingesetzt werden. In der Regel habe ich aber wenig Interesse mich mit der Meinung eines mir meist fremden Redakteurs, der zugegebenermaßen ein wesentlich höheres Fachwissen in der Sache hat, auseinander zu setzen. Mir kommt es schon auf das "Politische" eines Sachverhaltes an. Und da Fachwissen in der Regel keine "Politik" ersetzt sind noch do lange Abhandlungen in Links meist wenig erhellend.
    Z.B. zu dem Tema Geschwindigkeitsbegrenzung: Da brauche ich keine niedergeschriebene Expertise von irgend wem auch immer. Den Wahnsinn auf den Straßen sehe ich in Praxis täglich selber. Ich weiß auch – wenn ich nur genug Verkehrsfunk höhre – was z.B. auf den Straßen in NRW los ist.
    Und wenn ich auch inzwischen selber "Nichtautofahrer" sondern eifriger ÖPNV-Nutzer bin
    so weiss ich auch dass so Geschichten wie "Pförtnerampel" in Köln oder "Umweltspur" in Düsseldorf die geradezu hilflose Reaktion auf die Abgasproblematik ist. Und so wie das dann der autofahrenden Bevölkerung erläutert wird, ist es eher zur Wutsteigerung als der Vermehrung von Einsicht in verkehrspolitisch notwendige Sachverhalte geeignet.
    Aber dazu eine ellenlange Abhandlung in irgend einem Link zu lesen ist mir zu anstrengend und zeitaufwändig.

    Viele liebe Grüße

    Philosof, der keiner ist

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.