Startseite Foren Antwort auf:

  • Mondin

    Teilnehmer
    9. Dezember 2019 um 18:52

    Natürlich braucht man eine Täterbeschreibung, wenn man jemanden sucht. Und dass diese Beschreibung auf viele zutrefft, lässt sich nicht vermeiden. Es gibt einfach zu viele große und viele kleine, viele blonde und viele dunkelhaarige Deutsche, viele Menschen mit Stupsnase und krummen Beinen etc.

    Aber wenn Zeugen Täter beschreiben sollen, haben sie in den seltensten Fällen deren Papiere gesehen. Deshalb gehören eine Staatsangehörigkeit, oder Aufenthaltsstatus dort nicht hin. Das ist nun mal kein Merkmal, woran man einen Menschen äußerlich erkennt, ebensowenig wie am Zivilstatus. Dabei wäre es doch durchaus interessant für die Forschung, ob es mehr verheiratete oder geschiedene, ledige oder verwitwete Täter und Täterinnen gibt. Aber danach fragt auch kein Mensch!

    mondin

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.

Sie blockieren Werbung

Sie haben eine Erweiterung aktiviert, welche das Anzeigen von Werbung unterdrückt. Um das Forum für Senioren weiterhin ungestört genießen zu können, schalten Sie den Werbeblocker für diese Seite ganz einfach völlig risikolos aus.