Startseite Foren Themen des Tages Boris - Pinocchio Johnsen Antwort auf: Boris - Pinocchio Johnsen

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    25. Juli 2019 um 21:14

    Spiel mit der Angst=Verschwörungstheorie, wie ich meine.

    Herr J. ist meiner Ansicht nach ein ausgemachter Anhänger Steve Bannons, über den die ZEIT u.a. schreibt:

    "…Denn wie, so lautete Bannons Frage, lässt sich die Integrität von Zeitungen, Fernsehen und sozialen Netzwerken zerstören? Wie macht man ihnen das Publikum abspenstig?

    Seine Antwort: Die Medien müssen sich am Meinungsmüll überfressen, sie müssen ersticken an Megatonnen von Hass und Niedertracht. Flood them with shit – der Overkill von Nonsens und Fake-News werde die Glaubwürdigkeit der Medien implodieren lassen. Also lautet Bannons Plan: Wenn es gelingt, den Bürgern in einem Ozean der Banalitäten das Hirn auszuwaschen, wenn es gelingt, in einem stream of content die Grenze zwischen Wahrheit und Unwahrheit fortzuspülen – dann wird ein Raum der vollendeten Sinnlosigkeit entstehen. In diesem Raum werden die Menschen von einem Weltekel überwältigt, der so umfassend und so toxisch ist, dass niemand den Medien noch irgendetwas glauben wird.

    Damit ist die rechte Strategie am Ziel: Wenn die vergifteten Wörter wie tote Fische am Strand liegen, dann entsteht jene metaphysische Leere, in der sich rechte Politiker als sinnbringende Erlöser heroisch in Szene setzen können…"

    Zurück zu Boris Johnson: eine Prognose ist m.E. (noch) nicht möglich. Man wird auf das britische Parlament setzen müssen!

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.