Startseite Foren Themen des Tages Ist Österreichs Vizekanzler käuflich? Antwort auf: Ist Österreichs Vizekanzler käuflich?

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    19. Mai 2019 um 21:27

    In der WE-Ausgabe der SZ gibt es einen 3 Seiten langen Artikel. Die Kontaktaufnahme zwischen Gudenus und der vorgeblichen Russin hat schon viel früher in Wien begonnen, wo es bereits mehrere Treffen gab. Schon da wurde verabredet, dass man sich anläßlich eines Urlaubs auf Ibiza dort mit Strache treffen wolle. Die Initiatoren der Täuschung haben dann für 3 Tage und 3000 Euro eine vornehme Villa auf Ibiza angemietet und drumherum mit teuren Limousinen bestückt (u.a. einem Maybach!). Dann wurden Gudenius und Strache eingeladen, was dann folgte, ist bekannt.

    Die Frage bleibt: Wer ist an Gudenius herangetreten, der Strache dann (unwissentlich?) ins Messer laufen ließ?

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.