Startseite Foren Antwort auf:

  • pelagia

    Teilnehmer
    18. September 2019 um 15:41

    Bei dem Stichwort „Heilerde“ gebe ich zu bedenken, dass man das nicht unbedarft und ohne Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker einnehmen sollte!

    In der Wirkung wird Heilerde oft unterschätzt. Allerdings ist es aufgrund des Bindungsvermögens möglich, dass es zu einer Wechselwirkung mit den Wirkstoffen anderer Medikamente kommt. Daher darf Heilerde bei einer bestehenden Erkrankung nicht ohne die Erlaubnis eines Arztes eingenommen werden.
    Unter Umständen ist es möglich, die Mittel mit einer Zeitversetzung anzuwenden. Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass der hohe Siliziumanteil zu einer verstärkten Harnsteinbildung führt. Daraus kann bei einer langfristigen Anwendung eine chronisch interstitielle Nephritis folgen. Zudem wird von Experten angeführt, dass enthaltene Aluminiumverbindungen einen negativen Einfluss auf die gesundheitliche Verfassung haben könnten.

    Quelle:
    https://medlexi.de/Heilerde

    Auch ist „Heilerde“ nicht gleich Heilerde – man muss sich vorher schon schlau machen, welches Produkt „sauber“ und wirksam ist.

    Nur mal so in den Raum geworfen!

    Gruß
    pelagia

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.